Lebensberatung

Wir unterstützen und beraten Sie u.a. bei den Themen
Burnout, Leistungssport, Partnerschaft und Pflege.

Lebensberatung

Lebensberatung ist die professionelle Beratung und Betreuung von Menschen in Problem- und Entscheidungssituationen. Sie trägt dazu bei, belastende oder schwer zu bewältigende Situationen zu erleichtern, zu verändern und eine Lösung für die Zukunft zu finden.

Sie unterstützt und berät Einzelne, Paare, Familien, Teams und Gruppen beim Erarbeiten von Lösungen.

Die Lebensberatung umfasst alle Themen des Lebens, reicht von Ernährungsberatung, Coaching, Mediation, Persönlichkeitsentwicklung, Familienberatung, Stress-Burn-out-Prophylaxe, Validation, Mobbing bis hin zur sportwissenschaftlichen Beratung.

In unserer Praxis haben wir uns auf die Themen Trauma, Burnout, Leistungssport, Hochbegabung, Hochsensibilität, Partnerschaft und Pflege spezialisiert.

IPPI Coaching

Um mit sich und seiner Umwelt in Harmonie zu leben, ist es von entscheidender Bedeutung sich selbst gut zu kennen und über bestimmte „Werkzeuge“ zu verfügen, die einem in schwierigen Zeiten weiterhelfen können.

IPPI-Coaching ist eine von Katrin Burkhardt entwickelte Form der Beratung, die sie sich selbst näherbringt und Ihnen genau die Werkzeuge zur Verfügung stellt, die Sie brauchen.

Die Intuition ist das wichtigste und verlässlichste Werkzeug beim IPPI. Sie ermöglicht das spontane und ganzheitliche Erkennen von Situationen und Zuständen. Durch bewusste Provokation werden Sie aus Ihrer Komfortzone gelockt und mit der paradoxen Intervention aufgefordert Ihr gewohntes System zu hinterfragen und bei Bedarf neu zu generieren.

 

Höre auf damit, Dinge aus zweiter oder dritter Hand zu übernehmen,
oder die Welt mit den Augen der Toten zu betrachten,
oder von den Schemen aus Büchern dich zu nähren.
Auch durch meine Augen betrachte nichts
und übernimm nichts von mir.
Lausche vielmehr nach allen Seiten,
und was du hörst,
das filtere durch dein SELBST!

 

 


Walt Whitman

Pflegeberatung

Kompetente Pflegeberatung zielt nach § 14 GuKG auf die umfassende Unterstützung Pflegebedürftiger und ihrer Angehörigen bei der Auswahl und Inanspruchnahme notwendiger Hilfe- und Pflegeleistungen im Pflegefall.

Unterstützungsmaßnahmen wie z.B. Verbandswechsel, Positionierungen und Mobilisation nach kinästhetischen Gesichtspunkten, Anwendung von Prophylaxen, Anwendung komplementärer Pflegemethoden, Beratung bei konkreten Pflegeproblemen … erfolgen auf der Basis einer systematischen Erfassung und Analyse des Hilfebedarfs, individuell, auf die jeweiligen Kunden zugeschnitten.

Dies gibt den Betroffenen und ihren Angehörigen, unter Berücksichtigung ihrer Bedürfnisse, Orientierung in einer komplexen Ausnahmesituation.

Durch gezielte Patienten- und Patientinnenbeobachtung trägt die Ressourcenförderung zur Förderung der Lebensqualität bei.