Lebensberatung

Wir unterstützen und beraten Sie u.a. bei den Themen
Stress, Burnout, Berufung und Partnerschaft.

Lebensberatung

Lebensberatung ist die professionelle Beratung und Betreuung von Menschen in Problem- und Entscheidungssituationen. Sie trägt dazu bei, belastende oder schwer zu bewältigende Situationen zu erleichtern, zu verändern und eine Lösung für die Zukunft zu finden.

Sie unterstützt und berät Einzelne, Paare, Familien, Teams und Gruppen beim Erarbeiten von Lösungen.

Die Lebensberatung umfasst alle Themen des Lebens, reicht von Ernährungsberatung, Coaching, Mediation, Persönlichkeitsentwicklung, Familienberatung, Stress-Burn-out-Prophylaxe, Validation, Mobbing bis hin zur sportwissenschaftlichen Beratung.

In unserer Praxis haben wir uns auf die Themen Trauma, Burnout, Leistungssport, Hochbegabung, Hochsensibilität, Partnerschaft und Pflege spezialisiert.

Innere Bühne

Innere Bühne

Katharina Maria Burkhardt entwickelte die Methode der Inneren Bühne als wirksames Werkzeug für die Arbeit mit traumatisierten Personen.

Ursprünglich kam diese Technik immer dann zum Einsatz, wenn es darum
ging, traumatische Ereignisse aus einer eher weit zurückliegenden
Vergangenheit zu bearbeiten.

Mit der Inneren Bühne kann jedoch jegliche Form von Traumatisierung, egal ob lange her oder erst kürzlich aufgetreten, bearbeitet werden. Da die traumatischen Erlebnisse im Körper gespeichert werden, ist es für die Betroffenen meist ohne großen Aufwand möglich, auf diese zuzugreifen, um in der Arbeit mit der Inneren Bühne den dazugehörigen Anteil zu finden, zu befreien und „nach Hause“ zu holen.

Die Innere Bühne eignet sich sowohl für die Arbeit mit Erwachsenen als auch mit Kindern. Egal, ob jemand belastende Emotionen im Hier und Jetzt erlebt oder ein belastendes Ereignis aus der Vergangenheit immer wieder den Alltag der Betroffenen negativ beeinflusst, die Innere Bühne ist ein adäquates Werkzeug, schnell und einfach zu unterstützen.

Die Innere Bühne bietet den Vorteil, dass schwerwiegende Traumata nicht erneut durchlebt werden müssen, sondern dass lediglich der traumatisierte Anteil aus dem Ereignis herausgelöst und anschließend geheilt wird. Dadurch werden gefährliche Retraumatisierungen vermieden und die Betroffenen können sich aus einem Zustand der Sicherheit und geführt vom wohlwollenden Coach mit ihren belastenden Themen auseinandersetzen und dies so für sich zu einem lebbaren Abschluss bringen.